Innovationen

Hier finden Sie innovative Verarbeitungs- und Anwendungstechniken, die von HOFMANN NATURSTEIN in Partnerschaft mit Architekten und Ingenieuren entwickelt wurden. Unsere neuartigen Ingenieurlösungen für das Bauen mit Naturstein eröffnen der Architektur neue gestalterische und bautechnische Möglichkeiten.

top
  • Kubistische Natursteinelemente: ML Forty Seven
  • Kubistische Natursteinelemente: ML Forty Seven
  • Kubistische Natursteinelemente: ML Forty Seven
  • Kubistische Natursteinelemente: ML Forty Seven
  • Kubistische Natursteinelemente: ML Forty Seven
  • Kubistische Natursteinelemente: ML Forty Seven
  • Kubistische Natursteinelemente: ML Forty Seven

Kubistische Fassadenelemente aus massivem Naturstein

Für das Frankfurter Projekt ML Forty Seven hat unsere Ingenieurabteilung in Sonderkonstruktion eine Fassade mit kubistischen Natursteinelementen entwickelt. Ausgebildet in Form einer hochwärmegedämmten Vorhangfassade stellt diese Art der Fassadengestaltung mit Naturstein eine echte Innovation dar.

top

Dreidimensionale Natursteinarbeiten

Maschinell millimetergenau steuerbare dreidimensionale Steinbearbeitung gibt der Architektur unbegrenzte Möglichkeiten in der Umsetzung Ihrer Entwurfsideen oder in der Replikation vorhandener Formen mittels eines hochpräzisen 3D-Scannings.

Weitere Informationen finden Sie hier

top
  • Oberflächenbearbeitung aquapower
  • Oberflächenbearbeitung aquapower

Oberflächenbearbeitung AQUAPOWER

„AQUAPOWER" ist eine neue Art der Oberflächenbearbeitung. Der Stein wird mit hohem Wasserdruck bis 2.000 Bar bearbeitet, dies trägt bei Kalksteinen und Graniten zu einer besonderen optischen Massivität bei; die raue Oberfläche wirkt farbintensiver.

Alle Natursteine mit aquapower Oberflächenbearbeitung hier im Überblick.

top
  • Oberflächenbearbeitung handgespalten
  • Oberflächenbearbeitung handgespalten

Oberflächenbearbeitung HANDGESPALTEN

Die von Hand gespaltene Oberfläche verleiht Fassaden ein edles und einzigartiges Erscheinungsbild. Die Oberflächenbearbeitung der Fassadenplatten in Manufaktur durch unsere Steinmetze macht jeden Stein haptisch zu einem Unikat. Je nach Lichteinfall und Betrachtungswinkel ergibt sich eine andersartige Anmutung.

top
  • Sebald Kontore, Nürnberg
  • Sebald Kontore, Nürnberg
  • Sebald Kontore, Nürnberg
  • E.ON, Düsseldorf
  • E.ON, Düsseldorf
  • E.ON, Düsseldorf

Dächer aus Naturstein

Sebald Kontore, Nürnberg

Die Dacheindeckung in Naturstein mit massiven Hakensteinen setzte anspruchsvolle Akzente im heterogenen städtebaulichen Umfeld.

 

E.ON AG, Düsseldorf

Das über 1.000 Quadratmeter große Steindach der E.ON Düsseldorf, als modernes abgedichtetes und wärmegedämmtes Betondach mit Natursteinen belegt, wurde mit unserem Spezialwissen realisiert.

 

top
  • Neue Fassade ohne Baulärm: RWE Essen
  • Neue Fassade ohne Baulärm: RWE Essen
  • Neue Fassade ohne Baulärm: RWE Essen

Geräuschlose Fassadenerneuerung – Verwaltungsgebäude RWE Energie AG

Die Zielvorgabe eines vollständigen Fassadenaustausches bei andauerndem Bürobetrieb – also ohne Lärmbelästigung – wurde beim Hauptverwaltungsgebäude der RWE in Essen durch unser Spezialwissen gelöst.

top
  • Brückenpfeiler aus Naturstein
  • Brückenpfeiler aus Naturstein
  • Brückenpfeiler aus Naturstein
  • Brückenpfeiler aus Naturstein

Vorgespannter Naturstein – Brücke über den Hessenring

Die Kombination der Materialeigenschaften von Granit und Stahl wurde mit der Realisierung eines vorgespannten Naturstein-Brückenpfeilers für eine Fußgängerbrücke in Bad Homburg realisiert. Die 5-fach höhere Druckfestigkeit des Granits gegenüber der besten Betongüte, vereint mit der hohen Zugfestigkeit von hochfesten Stählen als vorgespanntem Element, ermöglichen schlanke Bauteil-Konstruktionen bisher ungekannter Abmessungen.

top
  • Alte Baukunst, modernste Technik
  • Alte Baukunst, modernste Technik
  • Alte Baukunst, modernste Technik

Fugenlose Steinbautechnik – Sonnentor

Wir prüfen und messen die Steinbaukunst heutiger Zeit an den Beispielen der Baugeschichte. Das Wissen um die fugenlose Baukunst der Inkas wurde von den spanischen Eroberern als heidnische Kunst verboten. Trotzdem zeugen noch heute fugenlos gefügte 20-Tonnen-Blöcke in Cusco/Peru von dieser Technik. Durch den Einsatz neu entwickelter präzisionsgesteuerter Diamant-Konturen-Seilsägen und 5-Achs-Fräsen kommt die Produktion der fugenlosen Steinpräzision sehr nahe.
Das auf dem nebenstehenden Foto abgebildete Sonnentor wurde von uns in fugenloser Steinbautechnik errichtet.
Hergestellt aus blauem Kösseine Granit aus dem Fichtelgebirge.
Es befindet sich an unserem Firmensitz in Gamburg und ist jederzeit für die Öffentlichkeit zugänglich.

top